Goldene Herbstzeit


Das Gold liegt nicht mehr nur tief in der Erde vergraben, sondern verweilt an den Zweigen und Ästen der Bäume.
Eine gemütliche Zeit hat begonnen.
Nun, wo ich erst mal viel Zeit für mich selbst habe, merke ich auch, dass ich wieder große Lust bekomme zu basteln und zu stricken.
Dies macht besonders Spaß, wenn es draußen kälter wird oder schlechtes Wetter ist.
Das Schöne daran: Dass man anderen Menschen eine Freude machen kann.
Ich denke dabei gerade an die leuchtenden Augen einer Bekannten, als sie mein Glücksschwein in den Händen hielt.
Ich habe es ihr zum 50. Geburtstag geschenkt und sie hat sich so darüber gefreut. Die Freude war ihr richtig im Gesicht anzusehen.
Das hat mich einerseits sehr glücklich gemacht, andererseits war ich doch erstaunt, wie gut dieses Geschenk auch bei den Verwandten und Freunden ankam.
Eine Begeisterung, die ich selbst gar nicht mehr so verspüre, weil es für mich Normalität geworden ist, dass ich bestimmte Figuren sowie Accessoires stricken kann.
Mal schauen, welche Dinge ich bis Weihnachten noch mit meinen Nadeln zaubern werde...

19.10.13 11:51

Letzte Einträge: Die Sache mit der Pralinenschachtel, Vergänglichkeit, Geister, die keine sind?, Auf den Kürbis, fertig, los!, Wenn man älter wird

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen