Goldene Herbstzeit


Das Gold liegt nicht mehr nur tief in der Erde vergraben, sondern verweilt an den Zweigen und Ästen der Bäume.
Eine gemütliche Zeit hat begonnen.
Nun, wo ich erst mal viel Zeit für mich selbst habe, merke ich auch, dass ich wieder große Lust bekomme zu basteln und zu stricken.
Dies macht besonders Spaß, wenn es draußen kälter wird oder schlechtes Wetter ist.
Das Schöne daran: Dass man anderen Menschen eine Freude machen kann.
Ich denke dabei gerade an die leuchtenden Augen einer Bekannten, als sie mein Glücksschwein in den Händen hielt.
Ich habe es ihr zum 50. Geburtstag geschenkt und sie hat sich so darüber gefreut. Die Freude war ihr richtig im Gesicht anzusehen.
Das hat mich einerseits sehr glücklich gemacht, andererseits war ich doch erstaunt, wie gut dieses Geschenk auch bei den Verwandten und Freunden ankam.
Eine Begeisterung, die ich selbst gar nicht mehr so verspüre, weil es für mich Normalität geworden ist, dass ich bestimmte Figuren sowie Accessoires stricken kann.
Mal schauen, welche Dinge ich bis Weihnachten noch mit meinen Nadeln zaubern werde...

19.10.13 11:51, kommentieren

Vergänglichkeit

Am Dienstag habe ich mich auf einem Geburtstag bei Kaffee und Kuchen mit einer älteren Dame unterhalten.

Wir sprachen über die Zeit und wie schnell sie doch vergeht.

Sie sagte: "Die Jahre vergehen so schnell. Man bekommt das kaum mit. Wenn man jung ist und gesund, dann kann man das Leben noch genießen und es sich nach seinen eigenen Wünschen gestalten. Vielleicht mit einem Partner zusammen. Das ist sehr schön. Aber im Alter....da sieht man wie schnell die Zeit an einem vorüber zieht. Man muss jeden Augenblick voll genießen, denn jeder einzelne Moment ist so kostbar im Leben."

Ich weiß dies, aber leider vergesse ich es im Alltag doch allzu oft.

Das Gespräch stimmte mich nachdenklich und auch ich habe in den letzten Monaten gemerkt, wie schnell die Zeit doch vergehen kann. Wenn dieses Empfinden im Alter noch schlimmer werden sollte, werden meine Tage in Zukunft gefühlte 10 Sekunden lang sein.

Die Dame meinte außerdem, dass sie ab und an auch darüber nachdenkt, wann ihre Zeit wohl abgelaufen sein mag. "Nun bin ich alt und manchmal fange ich an zu rechnen wie alt ich noch werden könnte, wie viele Jahre mir noch bleiben würden."

Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich solche Rechnungen mit 14 Jahren verfolgt.

Mit dem Tod habe ich schon als kleines Kind versucht mich auseinanderzusetzen.

Auch wenn solche Überlegungen oftmals mit Angst verbunden sind, versuche ich doch den Kreislauf des Lebens zu akzeptieren.

Nichts bleibt für die Ewigkeit. Alles ist vergänglich.

17.10.13 10:59, kommentieren

Die Sache mit der Pralinenschachtel



"Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen. Man weiß nie, was man kriegt."
Dies mag ein netter Satz aus einem grandiosen Film sein, über den ich auch viele Male nachgedacht habe und trotzdem gestehen muss, dass ich dieser Weisheit einfach nichts abgewinnen kann.
Wenn ich Pralinen bekomme oder sie kaufe, sehe ich vorher auf der Packung nach, welche Pralinen enthalten sind (ich bevorzuge Nougat und Vollmilchschokolade, liegen lasse ich die mit Alkoholfüllung... bäh) und wenn ich das nicht tue, erkenne ich spätestens beim Hineinsehen, um welche Art von Praline es sich handeln könnte.
Das Einzige was dann noch überraschend ist: ob die Praline denn schmeckt oder nicht.
Die Pralinen, die ich dieses Wochenende schnabuliert habe, waren... nun ja....scheiße.

14.10.13 09:24, kommentieren

Weltenbummel

Gedanken sind wie Schirmflieger im Wind.

Sie kennen keine Grenzen, fliegen frei von Ort zu Ort, über Berge, über Täler und sogar über Meere. Manche, die sich niederlassen, fangen an zu keimen und reifen zu neuen Ideen, Meinungen und Vorhaben heran.

Halte stets an den Gedanken fest, die dir gefallen. Wenn du magst, teile sie mit der ganzen Welt.

Nur durch neue Ideen, Wünsche und Träume kann die Welt verändert werden.

Lasse dir von niemandem einreden, dass du etwas nicht kannst oder nicht gut genug bist.

Oftmals bist du besser als du denkst.

Lasse dir von niemandem deine Träume zerstören. Auch in dir steckt die Kraft Dinge zu erreichen, die deine Träume wahr werden lassen.

12.10.13 13:13, kommentieren